Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Newsletter


Nr. 26 | 17. Mai 2020
(c) Bernhard Riedl | Pfarrbriefservice.de

Guten Tag, Frau Dr. Marschall-Langemann!


Nach und nach wird in vielen Kirchen des Bistums Hildesheim wieder Gottesdienst gefeiert. Je nach den Möglichkeiten der Gemeinde beginnen manchen an diesem Sonntag, andere an Christi Himmelfahrt oder auch an Pfingsten.

Eine ganz Reihe von Menschen wird aus guten Gründen jedoch noch nicht am Gottesdienst in der Kirche teilnehmen. Die einen gehören zu einer Risikogruppe, die anderen tun sich schwer mit den besonderen Bestimmungen, die für die Mitfeier der Liturgie gelten.

Dieser NEWSLETTER LITURGIE bietet daher ein besonders breites Angebote. Ideen für Gottesdienste in Kirchen sind genauso aufgenommen wie die Formen für zu Hause, die sich in den vergangenen Wochen bewährt haben.

Hier kommen Sie zum gesamten Angebot auf der Homepage des Bistums Hildesheim.


Zusammen mit den Autorinnen und Autoren dieses NEWSLETTER LITURGIE sowie den Mitgliedern der Liturgiekommission wünsche ich Ihnen einen gesegneten Sechsten Ostersonntag!


Ihr Roland Baule
Liturgiekommission


I N H A L T

  1. Modelle für Gottesdienste in Kirchen
  2. Gottesdienste für zu Hause
  3. Angebote für Familien
  4. Kurz notiert

I. MODELLE FÜR GOTTESDIENSTE IN KIRCHEN



Einfache Wort-Gottes-Feier

(2)

Der Entwurf für eine Wort-Gottes-Feier am Sechsten Sonntag der Osterzeit nimmt den Rat von Bischof Heiner auf, in den Gemeinden zunächst einfache Gottesdienstformen zu gestalten, um die Gefährdung der Mitfeiernden möglichst gering zu halten.
Auf der Homepage des Bistums finden Sie außerdem ein Modell für einfache Wort-Gottes-Feier – mit Anregungen für die musikalische Gestaltung und die Teilnahme der Gemeinde am Gottesdienst.
Ein tabellarischer Ablauf der Feier erleichtert die Planung und Organisation vor Ort.


Eucharistische Andacht

(3)

Dieser Vorschlag für eine Andacht mit eucharistischer Anbetung, die übrigens nicht nur von Geistlichen, sondern auch von Gottesdienstbeauftragten und Kommunionhelfer*innen geleitet werden kann, ist eine Möglichkeit, die Nähe des Herrn im eucharistischen Brot zu erfahren. 
Im Internet verfügbar sind außerdem ein Modell für eucharistische Andachten sowie ein tabellarischer Ablauf für die konkrete Planung.


Gemeinschaftliche Andacht

(4)

Auch die klassische Andacht ist eine Möglichkeit, in dieser Zeit als Gemeinde Gottesdienst zu feiern. Hier findet sich ein Vorschlag für eine Gemeinschaftliche Andacht am Sechsten Ostersonntag.
Ihnen steht darüber hinaus ein Modell für gemeinschaftliche Andachten und auch ein tabellarischer Ablauf für die Planung zur Verfügung.


Messfeier am Sonntag

(5)

Unter strengen Regeln ist auch die Feier der Messe gestattet. Hier sind einige Elemente für die Messfeier am Sechsten Sonntag der Osterzeit zusammengestellt, die Impulse für die Vorbereitung geben können.
Das Modell für Sonntagsmessen bzw. das Modell für Messfeiern am Werktag gibt Anregungen, wie unter den beschriebenen Bedingungen sowohl eine Beteiligung der Gläubigen als auch eine gewisse Feierlichkeit der Liturgie gewährleistet werden können. 
Der tabellarische Ablauf (Sonntag/Werktag) erleichtert die Planung – und insbesondere die Absprache mit den beteiligten Musikern.


II. GOTTESDIENSTE FÜR ZU HAUSE



Vorschlag für einen Hausgottesdienst

(6)

Die Gabe Gottes verspricht der Auferstandene seinen Jügerinnen und Jüngern im heutigen Evangelium. Denn er will sie nicht als Waisen zurücklassen.
Das Gebet um den Heiligen Geist steht im Mittelpunkt dieses Vorschlags für eine Wort-Gottes-Feier, die Domvikar Roland Baule entworfen hat.


Hausandacht aus dem Gotteslob

(7)

Ausgehend von der Schriftlesungen des Sechsten Sonntags der Osterzeit, die die Erwartung des Heiligen Geistes in den Mittelpunkt stellen, werden in dieser Andacht aus dem Gotteslob Gebete um Gottes Geist vorgeschlagen.
Natürlich enthält der Vorschlag von Domvikar Roland Baule auch wieder eine Reihe von österlichen Liedern.


Pfingstnovene

(8)

Zwischen Himmelfahrt und Pfingsten ist es eine gute Tradition, um das Kommen des Heiligen Geistes zu bitten.
Angelika Röde, Birgit Lichtenstein, Franziska Schmelzer und Veronika Jürgens aus dem Dekanat Hildesheim haben eine Vorlage für eine solche Pfingstnovene erstellt.
In dieser schwierigen und angespannten Situation, die wir zur Zeit erleben, laden sie dazu ein, sich vom 21. bis 30. Mai 2020 zwischen 19.00 und 21.00 Uhr im Gebet zu verbinden und um Kraft, Hilfe und Heil für die Welt zu beten – alleine zu Hause oder mit Menschen verbunden über die sozialen Medien.
Das Heft mit der Vorlage finden Sie hier.


III. ANGEBOTE FÜR FAMILIEN



Familiengottesdienst für Zuhause

(9)

Jesus verspricht seinen Jügerinnen und Jüngern, dass er ihnen einen Beistand schicken wird, der immer bei ihnen bleiben wird und der sie nie allein lässt.
Was das für ein Beistand ist – und wie wir ihn in unserem Leben entdecken können, darum geht es in diesem österlichen Gottesdienst für Familien mit Kindern.
Patricia Fink, Gemeindereferentin in Alfeld, verbindet diese Gedanken mit einer überraschenden Erzählung, die schon vielen Menschen Trost und Hoffnung geschenkt hat. Sie handelt von einem Traum und von einem Weg am Meer entlang.
Selbstverständlich gibt es auch in dieser Woche wieder einen kreativen Abschluss.
Zum Download des Gottesdienstentwurfs geht es hier.


Familiengebet mit (kleineren) Kindern

(10)

Menschen werden die Hände auf den Kopf gelegt und sie empfangen den Heiligen Geist. So erzählt es die Bibel. – Wir wissen, wie gut es tut und wie geborgen wir uns fühlen, wenn uns jemand die Hände auflegt.
PD Dr. Christian Schramm, Bibel im Bistum Hildesheim, hat auch in dieser Woche wieder einen Gottesdienst für Familien mit (kleineren) Kindern entworfen.
Zum Download geht es hier.


Maiandacht für Familien mit Kindern

(11)

Der Monat Maria ist traditionell Maria, der Mutter Jesu, gewidmet.
In diesem Familiengebet erschließt Patricia Fink kindgerecht die Bedeutung Marias. Ihre besondere Bedeutung für das, was Jesus getan hat, wird dabei genauso angesprochen wie das, was an Maria auch für uns heute ein Vorbild sein kann.
Der Gottesdienstentwurf findet sich unter diesem Link.



IV. KURZ NOTIERT



Überblick über alle Liturgischen Anregungen

Auf der Homepage des Bistums Hildesheim finden Sie das gesamte Material, auf das wir im NEWSLETTER LITURGIE hinweisen. Die erreichen die Seite über diesen Link


Live-Stream aus dem Hildesheimer Dom

(12)

Hier finden Sie den Live-Stream aus dem Dom: 

  • Sa, 17.00: Vorabendmesse
  • So, 10.00: Sonntagsmesse
  • Mo–Fr, 18.30: Abendmesse
Auch weiterhin können Sie hier Anliegen einsenden, die in den Fürbitten aufgegriffen werden (unten links).

Dokumente zur Wiederaufnahme von Gottesdiensten in Kirchen

Mit seinem Brief vom 8. Mai 2020 hat Bischof Heiner die Wiederaufnahme von Gottesdiensten im Bistum Hildesheim im Rahmen der Regelungen der niedersächsichen Landesregierung bzw. des Bremischen Senates der zugelassen. Grundlage ist die Gemeinsame Erklärung der großen Glaubensgemeinschaften in Niedersachsen
Hier finden sich die Hinweise für die Wiederaufnahme von Gottesdiensten, eine Vorlage für ein Hygienekonzept für Gottesdiensträume, das Modell einer Checkliste zur Feier des Gottesdienstes sowie ein Aushang für die Gottesdiensteräume


Gottesdienstübertragungen aus den deutschen Bistümern

(9)

Auch in vielen anderen deutschen Bistümern gibt es Gottesdienstübertragungen.

Unter diesen Link erreichen Sie einen Überlick von katholisch.de, in dem die Gottesdienstangebote aus den deutschen Diözesen zusammengestellt sind.

Aus unserer Kirchenprovinz gibt es z. B. Video-Streams aus Hamburg und Osnabrück.

Darüber hinaus weist die Deutsche Bischofskonferenz hier auf weitere Angebote von Gottesdienstübertragungen im Internet hin.


Der nächste Newletter Liturgie...     

... erscheint zum Anfang der nächsten Woche – rechtzeitig vor Christi Himmelfahrt!


Bildnachweis

In der Reihenfolge der Artikel liegen die Bildreiche bei: 
(1) Peter Weidemann | Pfarrbriefservice.de (2) Manfred Zimmermann | EUROMEDIAHOUSE (3) Bistum Essen/Nicole Cronauge | Pfarrbriefservice.de (4) Deutsches Liturgisches Institut | Pfarrbriefservice.de (5) Peter Weidemann | Pfarrbriefservice.de (6) Johannes Simon | Pfarrbriefservice.de (7) Björn Salanga | Pfarrbriefservice.de (8) Peter Weidemann | Pfarrbriefservide.de (9) Friedbert Simon | Pfarrbriefservice.de (11) Patricia Fink (12) Gossmann | bph (13) Bonifatiuswerk | Pfarrbriefservice.de


Wenn Sie diese E-Mail (an: marschallms@aol.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

 

Bistum Hildesheim | Fachbereich Liturgie
Domvikar Roland Baule
31134 Hildesheim | Domhof 18-21
05121 307-304 | liturgie@bistum-hildesheim.de